Randziffern in Microsoft Word

Die Anleitung beruht auf Microsoft Word 2007/2010. Bei Office 365 (Word 2013/2016) kann es vorkommen, dass Randziffern nicht mit dem Absatz auf die nächste Seite wechseln. Dafür gibt es bisher keine Lösung.

Randziffern in einem Word Dokument
Randziffern

Wie erstellt man in Microsoft Word Randziffern (auch Randnoten genannt)? Für einfache Dokumente reicht eine linksseitige Absatznummerierung zwar aus, aber aufwändigere Dokumente wie Dissertationen und andere Buchpublikationen erfordern Randziffern, die auf der Seite jeweils aussen am Text liegen. Eine eingebaute Funktion gibt es in Word dafür nicht, die Definition der Randziffern bedarf eines gewissen Aufwandes.

Die hier vorgestellte Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt, wie man in Microsoft Word Randziffern erstellt, die:

  • auf der Seite jeweils aussen zu liegen kommen, d.h. auf ungeraden Seiten rechts des Absatzes und auf geraden Seiten links des Absatzes stehen;
  • eine automatische Nummerierung aufweisen;
  • dem jeweiligen Absatz folgen; und
  • für dokumentinterne Querverweise verwendet werden können.

Schriftart und Textgrösse können selbstverständlich individuell angepasst werden. Ebenso, ob die Randziffern normal, fett oder kursiv dargestellt werden sollen. Die Randziffern können sodann auch in eine bereits bestehende Dokumentvorlage (oder auch ein bestehendes Dokument) integriert werden.

Ergänzungen, Verbesserungen und Bemerkungen sind jederzeit willkommen.

Anleitung für Randziffern in MS Word 2010

35 Gedanken zu „Randziffern in Microsoft Word“

  1. Hinweis an alle, die bei den Randziffern verpixelte Ziffern haben:
    einfach eine Ziffer auswählen, und dann ctrl+0 oder ctrl+leerschlag dahinter. Dann sollten die Randziffern nach der Umwandlung in ein PDF nicht mehr verpixelt sein.

    Hintergrund des Problems: das kann daran liegen, dass man eine nicht-eingebettete Schriftart verwendet (z.B. einen google-font, der nicht in word vorinstalliert ist.)

  2. Hallo Herr Küchler,

    Während der Suche nach einer Möglichkeit in Word 2007 gleichzeitig Randnummer und Absatznummern im Text einzufügen, habe ich Ihre sehr hilfreiche Anleitung zufällig entdeckt. Das war meine Rettung.
    Herzlichen Dank!

  3. Das Verweisen auf Randnummern im Stichwortverzeichnis funktioniert mit einem Zusatz !

    Hallo Zusammen,

    nachdem ich mich gestern für meinen Chef und seine Skripte eingehend mit diesem Thema befassen musste, bin ich auf diese Seite gestoßen und habe rumprobiert – bis es geklappt hat: 

    Nach Festlegung eines Indexeintrages erscheint die Formel beim Stichwort wie folgt, wobei ich Leerzeichen als ° darstelle: [°XE°«Stichwort»°].

    Bei dieser Formel wird im Indexeintrag stets die Seitenzahl angegeben.
    Um anstelle der Seitenzahl die Randnummer im Stichwortverzeichnis anzeigen zu lassen, ist diese Formel sodann wie folgt zu ergänzen, wobei die nachfolgende Ziffer 3 nur ein Beispiel darstellt; tatsächlich ist an dieser Stelle ein Querverweis auf die gewünschte Randziffer einzufügen: [°XE°«Stichwort»°t°3″°°]
    Die Ergänzung ist also hinter den zweiten Gänsefüßen: °t°3″°
    Zur Erklärung:
    Nach dem, was ich rausgefunden habe, bedeutet das t, dass die Seitenzahl in Stichwortverzeichnis ausgeblendet wird. Nochmal: Die von mir verwendete 3 ist NUR ein Beispiel. Dort ist anstelle einer numerischen Ziffer ein Querverweis einzufügen, bei dem man sich dann die entsprechende Randziffer aussuchen kann.
    Sofern sich die Randziffern z.b. durch Einfügungen etc. automatisch verschieben, kann dies durch die Aktualisierung aller Felder im Text automatisch behoben werden; ebenso beim Stichwortverzeichnis.
    Das ganze klappt hier wunderbar ! 

    Viel Spass beim Ausprobieren

      1. Vielen Dank, Marcel, für die super Anleitung, und an Daniel für den Hinweis auf den Randziffern-Index.
        Bei mir erscheint nach dem Index-Eintrag immer ein Punkt, wenn ich den Querverweis auf die Randziffern einfüge. Any thoughts wie man das lösen kann? Ich habe Haupt- und Untereinträge im Index. Many thanks!

      2. PS: Eine Lösung auf das von mir geschilderte Problem mit dem Punkt ist, einfach «suchen–>ersetzen» und den Punkt durch «Leertaste» zu ersetzen

  4. Der Artikel ist immer noch aktuell und hat mich gerettet. Ich brauchte zwar keine Randziffern, aber Bildchen, die am Rand stehen. Und das bei gegenüberliegenden Seiten, was bei Textverschiebung bzw. Seitenwechsel heilloses Durcheinander erzeugte. Anstatt der Ziffer ist nun ein Bild (Icon) im Positionsrahmen und das konnte auch noch den gewünschten Rahmen erhalten. Die Icons dienen zum schnellen Auffinden von Themen in einer Bedienungsanleitung, die ich redaktionell überarbeite.
    Also nochmals herzlichen Dank!!!»

  5. Hallo Marcel,
    beste Anleitung, die ich als 64-jähriger sogar verstehe. Einfach toll.
    Und wenn du mir jetzt noch verrätst, wie man ein Stichwortverzeichnis mit Randnummern hinzaubert, erhebe ich dich in den Ritterstand.
    Grüße
    Joachim

    1. Hallo Joachim
      Vielen Dank für die Rückmeldung!
      Es ist wirklich schade um den Ritterstand, das Stichwortverzeichnis-Problem habe ich auch noch nicht befriedigend gelöst. Es gibt ja verschiedene Möglichkeiten, von aufwendig (http://www.studium-und-pc.de/word-2010-index-stichwortverzeichnis.htm) bis schnell(er) (https://www.youtube.com/watch?v=D‑YjrqvN6e8). Leider verweisen alle nur auf Seitenzahlen.
      Ich bin selber gerade an einem solchen Verzeichnis und sehe keine andere Möglichkeit, als die Randziffern von Hand als Querverweise in das Register einzutragen. Evtl. könnte es die Arbeit erleichtern, wenn man zuerst ein Verzeichnis mit den Seitenzahlen erstellt und diese anschliessend durch Querverweise auf die Randziffern ersetzt?
      Viele Grüsse,
      Marcel

  6. Guten Tag Herr Küchler,

    Vielen Dank für diese geniale Anleitung! Das hat wunderbar geklappt.
    Zum Teil passiert es mir jetzt aber, dass die Randziffer noch auf der einen Seite ist, der Absatz dazu aber bereits auf der nächsten. Haben Sie dafür auch eine Lösung?

    Besten Dank und freundliche Grüsse

    1. Guten Tag
      vielen Dank für den Kommentar. Das Problem ist auf S. 7 der Anleitung angesprochen (untere Hälfte). Evtl. können Sie es mit noch etwas höheren Positionsrahmen versuchen.
      Viele Grüsse

  7. Hey,

    besten Dank für den letzten Tipp… Hätte nochmals eine kurze Frage… 

    Mit den Randziffern hat soweit alles geklappt, aber wie kann ich diese Formatvorlage nun in ein bestehendes Dokument hinzufügen?? Damit ich auch dort dann die Randziffern hinzufügen kann.… 

    Vielen Dank vorab…

    VG Nicolai Sauer

  8. Hey,

    erstmal wirklich Glückwunsch zur der Seite die ist echt super… 

    Habe ein Problem und ich hoffe du kannst mir weiterhelfen… Mit den Randziffern klappt bei mir alles, möchte jetzt aber gerne im Text auf Randziffern verweisen… z.B. siehe Rz. 17 oder so ähnlich…
    mir ist es dabei aber wichtig, dass eine Art automatischer Verweis vorliegt, d.h. wenn die Rz. 17 nun Rz. 19 ist, dass auch automatisch im Text, wo ich den verweis zu Rz. 17 geschrieben habe automatisch auf 19 anpasst…

    wie geht das? was muss ich beachten?

    Hoffe problem ist klar…

    Viele grüße und danke im Voraus

    NM

    1. Besten Dank!
      Automatische Verweise auf Randziffern kann man erstellen, indem man mit Alt+Ctrl+Q die Querverweisfunktion aufruft. Dort sollte bei Verweistyp «nummeriertes Element» und bei Verweisen auf «Absatznummer» eingestellt sein (ansonsten so einstellen). Dann sieht man unten im Fenster u.a. die Randziffern, die man auswählen und im Dokument einfügen kann.
      Grüsse,
      MK

  9. Eine kleine Frage: Es hat zwar geklappt mit den Randziffer, nur sieht es an vielen Stellen so aus, als ob die Randziffer nicht auf gleicher Höhe mit dem Absatz ist. Die Ziffer ist jeweils ganz minim unterhalb, wenn man von der ersten Zeile des Absatzes ausgeht (bzw. der «Linie» der untersten Punkte der Buchstaben dieser ersten Zeile). Gibt es eine Möglichkeit, den Positionsrahmen zwar am Absatz auszurichten, ihn jedoch minim höher zu positionieren, sodass die Ziffer ev. sogar leicht über besagter Linie liegt?

    1. Das Problem liegt möglicherweise beim Zeilenabstand, wenn dieser bei den Randziffern und beim zugehörigen Absatz nicht gleich ist. (Das sieht man, wenn man die Absatzmarke einer Randziffer markieret und auf «Format» geht. In der Anleitung sind das z.B. 1,2 Zeilen.) Der Absatz und der Positionsrahmen selbst sollten nach Anleitung eigentlich auf gleicher Linie liegen.

      1. Vielen vielen Dank, das Dokument hat eben verschiedene Schriftgroessen und dort jeweils auch verschiedene Zeilenabstaende, je nachdem muss ich dann die Randziffern anpassen. Jetzt ist alles super!

  10. (Ich erlaube mir hier auf Ihre letzte Nachricht zu antworten).

    Unterschiede (Schulthess-Vorlage): Z.B. automatische Höhe des Positionsrahmens sowie fixe Breite (und ggf. fixe Positionierung innerhalb des Rahmens), wenn ich mich richtig erinnere.

  11. Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Anleitung!

    Eine kleine Frage bleibt: Kann es sein, dass die gewählte Anleitung dazu führt, dass die Abstände zum Text mit der Zeit (d.h. bei länger werdender Randziffernzahl) kleiner/grösser werden (asymmetrisch innen/aussen)? Falls ja: Gibt es eine einfache Möglichkeit, dieses – nicht gravierende – Phänomen zu korrigieren? Besten Dank für jegliche Hinweise…

    1. Diese Feststellung stimmt. Ich habe dafür bisher keine Lösung. Man kann die Randnoten-Absätze zwar links- oder rechtsbündig einrichten, aber es lässt sich dies meines Wissens nicht an den Seitenwechsel zwischen linken und rechten Seiten anpassen. Ich habe mich deshalb für das Zentrieren der Randnoten entschieden, was aus meiner Sicht zu den geringsten Unstimmigkeiten führt.

      1. Besten Dank!

        Noch eine Anschlussfrage: Was spricht aus Ihrer Sicht (allgemein, nicht bloss hinsichtlich des Vorgesagten) gegen die Randnotenlösung, wie sie die Verläge in ihren Vorlagen (z.B. Schulthess) verwenden?

      2. Auf den ersten und zweiten Blick scheinen mir die Randnoten bei Schulthess vergleichbar gebaut zu sein, wie hier. Welchen Unterschied meinen Sie konkret? Jedenfalls werde ich mir die Schulthess-Vorlagen irgendwann mal genauer ansehen.

  12. Danke für die tolle Anleitung! Ich bräuchte die Randziffern alle nur rechts. Gibt es auch dafür eine Lösung? Ich komme nicht darauf.
    Liebe Grüße

    1. Jetzt habe ich es doch noch geschafft. In meinem Fall (Randziffern nur rechts) auf Seite 7 der Anleitung bei Abbildung 16 bei «Position» statt «außen» «rechts» anklicken.
      Leider kann ich es nicht ganz so verständlich formilieren, wie in der Anleitung :). Die ist wirklich super!

  13. Herzlichen Dank für die Anleitung. Das Ganze war auf einmal super einfach. Die Anleitung ist auch leicht auf Mac übertragbar, GENIAL !

    Herzliche Grüsse
    Öznur Üzmez

    1. Eine Anleitung für Word 2003 habe ich nicht. Ich habe aber dem Artikel neu zwei Dokumentvorlagen mit Randziffern für Word 2010 bzw. 2003 angehängt. Sie sind aber nur rudimentär formatiert, die individuellen Einstellungen für die Überschriften etc. muss man selber vornehmen.

  14. Besten Dank für die sehr gute und nützliche Anleitung! Gibt es auch eine Lösung, wie man beim Erstellen eines Stichwortverzeichnisses (Index) direkt auf die Randziffer, anstatt auf Seiten, verweisen kann?

    1. Mit dieser Frage habe ich mich auch schon beschäftigt. Ich vermute, dies ist mit meiner Lösung nicht möglich. Die Randziffern sind eigene Absätze (in Positionsrahmen) ohne weiteren Inhalt (ausser eben der Absatznummer), während die eigentlichen Textabsätze keine eigene Nummerierung aufweisen. Der Index «wüsste» also nicht, wohin sich der Verweis für ein bestimmtes Stichwort richten müsste.
      (Bei Absatznummerierungen nur auf der linken Textseite, d.h. solchen Absatznummern, die direkt zum Absatz gehören, könnte es hingegen möglich sein, indem man das Index-Feld entsprechend umprogrammiert. Damit habe ich mich allerdings nie näher auseinandergesetzt.)
      Ich würde einen Index mit Seitenzahlen erstellen, diesen in Text auflösen und die Randziffern von Hand einsetzen. Immerhin weiss man dann schon, auf welcher Seite die gesuchten Stichwörter zu finden sind, was auch schon eine Menge Arbeit erspart.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.