Das Beschneidungs-Urteil des Landgerichts Köln und seine Bedeutung für die Schweiz

Die religiös motivierte Beschneidung oder Zirkumzision an nicht einwilligungsfähigen Jungen stellt eine strafbare Körperverletzung dar. Zu diesem Schluss gelangte dieser Tage das Landgericht Köln (das Urteil im Wortlaut), das sich als erstes deutsches Gericht mit dieser Frage auseinanderzusetzen hatte. Das Gericht wertete das Recht auf körperliche Unversehrtheit des Kindes und dessen Selbstbestimmungsrecht höher als das Erziehungsrecht der Eltern und deren Recht auf Religionsausübung.

Wie ist die Rechtslage in der Schweiz?

„Das Beschneidungs-Urteil des Landgerichts Köln und seine Bedeutung für die Schweiz“ weiterlesen

Die moralische Schlagseite des Vatikans

Oberste moralische Priorität hat dem Vatikan offenbar der Schutz des eigenen Ansehens. Ein Geheimnisverräter (ob es auch eine Geheimnisverräterin gewesen sein könnte?) treibt im Vatikan sein Unwesen. Seit einiger Zeit gelangen Dokumente über interne Zänkereien und Machtspiele an die Öffentlichkeit. Dem gläubischen Publikum will man dies natürlich nicht zumuten («Dadurch sei in der Öffentlichkeit ein Bild der Römischen Kurie entstanden, das nicht der Realität entspreche.»)

„Die moralische Schlagseite des Vatikans“ weiterlesen

Das Buchpreisbindungsgesetz – oder wie man sich in die Sackgasse lobbyiert

Das Par­la­ment hat 2011 – auf Druck der Verleger- und Buchhändler-Lobby – ein Buch­preis­bin­dungs­ge­setz ver­ab­schie­det, das zuerst vor allem den schwei­ze­ri­schen gegen­über dem aus­län­di­schen Online-Buchhandel benach­tei­li­gen und unter Druck set­zen wird.

[Update, 11.03.2012: In der Abstimmung vom 11. März 2012 wurde das Buchpreisbindungsgesetz vom Schweizer Volk abgelehnt. Die Buchpreise können damit in der Schweiz (anders als etwa in Deutschland oder Österreich) frei von den Buchhändlern selbst festgesetzt werden.]

Am 11. März 2012 stimmt das Schweizer Stimmbevölkerung über ein Buchpreisbindungsgesetz ab, über das sich vor allem ausländische Online-Buchhändler wie Amazon freuen werden, inländische weniger.

„Das Buchpreisbindungsgesetz – oder wie man sich in die Sackgasse lobbyiert“ weiterlesen